Herzlich willkommen

Mit den Blogeinträgen hier, möchte ich zum Einen zeitnah über aktuelle Aufträge und Projekte berichten können und zum Anderen regionale Unternehmen mit interessanten Produkten vorstellen, in deren Auftrag ich fotografiert oder deren Dienstleistungen ich selbst in Anspruch genommen habe.

Worüber ich mich persönlich am meisten freuen würde und was ich superspannend fände, wäre wenn über die Blogbeiträge Synergien entstehen: D.h., wenn ein Unternehmen feststellt, dass es ein bereits genutztes Produkt oder eine Dienstleistung auch hier aus der Region beziehen kann, oder auf ein „Produkt“ aufmerksam wird, dass vielleicht schon immer „gefehlt“ hat …

 

 

 

 

Cinemagraphs, animierte Gifs & Co

optik friederichs offenburg

Cinemagraphs sind „eingefrorene“ Momentaufnahmen, in denen sich bestimmte Details verblüffend realistisch bewegen. Der Ausdruck Cinemagraph wurde von den US-amerikanischen Fotografen "Kevin Burg" und "Jamie Beck" geprägt, die seit Anfang 2011 mit dieser Technik vor allem ihre Modefotografien animierten. Diese Art bewegter Bilder hat in den letzten Jahren einen neuen Hype erfahren – Gründe dafür sind u. a. dass über das Internet jetzt größere Datenmengen abgebildet werden können, Softwareverbesserungen und Neuerungen zur Erstellung und nicht zuletzt die Möglichkeit die belebten Bilder in sozialen Netzwerken für Werbezwecke nutzen zu können.

 

Üblicherweise werden Cinemagraphs aus einem kurzen Video erzeugt und mittels Bildbearbeitungssoftware wird eine sich endlos wiederholende Bildfolge generiert, die neben den eingefrorenen Bildelementen als sich bewegende Animation enthalten ist. Im Gegensatz dazu werden animierte Gifs meist aus einer Folge von einzelnen Fotografien erzeugt. Abhängig vom Motiv lassen sich „animierte Standbilder“ aber auch aus einer einzigen Fotografie erstellen. Löst man sich von dieser strengen Trennung, lassen sich mit diesen unterschiedlichen Techniken wunderbar komplexe Produkteigenschaften erklären und Abläufe darstellen.

 

Die besondere Atmosphäre und der „Wow-Effekt“ der Cinemagraphs & Co führen dazu, dass diese im Vergleich zu herkömmlichen Fotos eher wahrgenommen und länger betrachtet werden. Damit sind die “Cinemagraphs & Co” prädestiniert für den Einsatz im Online Marketing -  auf Websites, als Werbebanner, in Sozialen Netzwerken, Display Ads oder in Newsletter … (siehe auch Cinemagraphs im Marketing - Interview auf onlinemarketing.de).

 

Die Ausgabe erfolgt als mp4 oder gif Datei, aber auch als html5 Datei, wie 360° Produktanimationen oder virtuelle Panoramen. Für ausführliche Informationen oder eine unverbindliche Präsentation stehe ich gerne zur Verfügung: 07231 / 466378

 

 

Save the Date - Vortrag über "Cinemagraphs & Co" im Rahmen der 1.  fotoconPORZHEIM

„Die erste Fotoconvention Pforzheim, kurz fotoconPFORZHEIM, wird am 30. Juni 2018 im Parkhotel Pforzheim und im Gasometer Pforzheim durchgeführt. Zahlreiche renommierte Referenten sorgen für ein buntes Programm zwischen Kunst und Technik, Zukunft und Historie, Fotografie und Bildbearbeitung.“

U.a.:

Markus Limberger – Zukunft (Vorstandsmitglied Leica Camera AG)

Dana Diezemann – Technik / Bildsensoren (Senior Vision Consultant)

Jörg Rieger – Bildbearbeitung (Agenturinhaber ROT GRÜN BLAU und Autor des meistverkauften Mac-Buchs in Deutschland

 

1. Pforzheimer Fotoconvention

Feedback / Blogbeiträge abonnieren

 

 

 

"Urban Nature - ein Quartier entfaltet sich"

Dantes - Reinhardt - Hölzle

 

 

"Urban Nature" - Ausstellung in der  KF  / gegenüber Kaiser-Friedrich-Str. 47

15. - 30. Dezember 2017

René Dantes - Malerei
Winfried Reinhardt - Fotografie
Peter Hölzle - Fotoedition

Veranstalter:

KF Quartiersmangement und Jugendarbeit Stadtteile Weststadt / Stadtjugendring


Pforzheimer Kurier (BNN) 18.12.2017 - ein Thema, drei Künstler

Künstlerdialog im Quartier - Ausstellung über ,,Urban Nature" mit Zeichnungen und Fotografien

,,Ein toller Titel," bescheinigte Claudia der Baumbusch der Ausstellung ,,Urban Nature - ein Quartier entfaltet sich", die am Freitag im KF 47 eröffnet wurde. Der Titel impliziere Wachstum, Entwicklung und Bewegung und sei damit so passend für das Quartier, das sich enorm entfalte und weiterentwickle und dessen Image sich "nicht nur künstlerisch, sondern auch sozial" gewandelt habe.

mehr lesen

 

 

Infos

René Dantes

Winfried Reinhardt

Pforzheim 2017 - die Jubiläums Edition

Jugendarbeit Stadtteile Weststadt

Feedback / Blogbeiträge abonnieren

 

Detlef Geis - der Spezialist

Der Spezialist

„Wer die Methode von Detlef Geis anwenden will, muss das Seil wie zwei auf einander liegende „U“ in die Dichtung einführen, wobei das untere, zuerst gelegte U auf dem Kopf steht.  D.h., Geis beginnt mit dem Einfädeln des Seils links unten und führt das Seil in der Nut bis zum rechten unteren Eck, wo er es wieder austreten läßt …“ (Oldtimer Markt 07/2008)

Inhaltlich bin ich persönlich spätestens hier ausgestiegen. Kennengelernt habe ich, den von allen führenden Versicherungen über junited AUTOGLAS empfohlenen, Spezialisten für den Tausch von Scheiben bei Oldtimern während den Fotoaufnahmen seines Betriebes für diverse Werbemittel und den Internetauftritt von junited AUTOGLAS Pforzheim und Calw. Aber Detlef Geis kann nicht nur Oldtimer und sondern beherrscht neben dem üblichen Tausch von Scheiben auch die Scheibenkalibrierung der Fahrer­assistenz­systeme perfekt – einfach ein Autoglaser mit Hand und Herz, der qualitativ sehr hohe Ansprüche an seine Arbeit hat.

 

Infos

junited AUTOGLAS Pforzheim

Feedback / Blogbeiträge abonnieren

 

Sommerpause

sommerpause

 

Ganz viel Sonne, Wind und Wellen und Wellen und Wellen

und jede Menge Zeit für die kleinen Dinge des Lebens ...

Pforzheim 2017 – die Fotoedition zum Jubiläum „250 Jahre Goldstadt“

250 Jahre Goldstadt Jubiläum

 

„ … Goldstadt 250 „wird den Blick auf den internationalen Startpunkt der Schmuckmanufaktur werfen und gleichzeitig aufzeigen, welche neuen Industrien aus dieser Tradition entstanden sind und welche Möglichkeiten sich dadurch für die Zukunft eröffnen.“ (Text Starseite https://www.goldstadt250.de)

 

„Mit „250 Jahre Goldstadt“ will die Stadt auch einen Grundstein legen, um sich als internationales Forum für Design, Architektur und Stadtentwicklung zu etablieren“

(OB Gert Hager in einem Gespräch mit den BNN / Pforzheimer Kurier 14. Januar 2017)

 

Beide Ansätze bilden direkte Bezugspunkte - zum einen wollte ich eine Fotoedition zum Jubiläum über die Skulpturen von René Dantes in der KF auflegen, und zum anderen soll aber auch die Bedeutung des Leuchtturm-Projektes „Skulpturenmeile KF“ gewürdigt werden. Wir dürfen gespannt sein, welche "Möglichkeiten sich dadurch für die Zukunft eröffnen" ...

Konzeptionell sind alle Motive im „Übergang“ fotografiert, d. h. es ist noch Tageslicht vorhanden, aber die ganzen „künstlichen“ Lichtquellen leuchten schon. Dieses Mischlicht und die dadurch entstehenden Effekte lassen die „Urban Natures“ in einem zauberhaften Licht erstrahlen und in einer wunderbaren Farbigkeit „erblühen“.

Alle 6 Motive und ausführliche Informationen zu dem Projekt „Pforzheim 2017 – die Jubiläums Edition“ (Formate, Auflage, Preise etc.) finden Sie unter: www.pforzheim-jubiläum-edition.de

Im Rahmen des Jubiläumsfestivals wird es vom 16.09. – 30.11. eine Ausstellung der Arbeiten in den Räumen des Einrichtungshauses „Oliver von Zepelin – wohnen & handwerk“ geben. Gerne lade ich Sie exklusiv zu der Ausstellung per Post oder eMail ein: einfach hier „Ausstellung“ klicken und die gewünschten Kontaktdaten angeben.

 

Infos

http://pforzheim-jubilaeum-edition.de

http://fotografie-limitierte-edition.de

 

René Dantes – Ein Portrait

https://www.youtube.com/watch?v=Ia4a0G35LeY

http://www.rene-dantes.de.

 

 Feedback / Blogbeiträge abonnieren