Herzlich willkommen

Mit den Blogeinträgen hier, möchte ich zum Einen zeitnah über aktuelle Aufträge und Projekte berichten können und zum Anderen regionale Unternehmen mit interessanten Produkten vorstellen, in deren Auftrag ich fotografiert oder deren Dienstleistungen ich selbst in Anspruch genommen habe.

Worüber ich mich persönlich am meisten freuen würde und was ich superspannend fände, wäre wenn über die Blogbeiträge Synergien entstehen: D.h., wenn ein Unternehmen feststellt, dass es ein bereits genutztes Produkt oder eine Dienstleistung auch hier aus der Region beziehen kann, oder auf ein „Produkt“ aufmerksam wird, dass vielleicht schon immer „gefehlt“ hat …

 

 

 

 

 

„Vom Konzertwaldhorn zum  Alphorn ist es spieltechnisch nicht allzu weit. Also weckte es die Lust des Hornisten Joachim Bänsch, den Berufsalltag im SWR-Sinfoniorchester einmal hinter sich zu lassen und sich in die Welt der traditionell überlieferten Bläserkultur im Alpenland zu begeben.

Das Resultat ist eine CD, deren Optik allein schon an das Verspielte appellierte, bei der aber dennoch genug Ernsthaftigkeit vorhanden ist. Bänsch spielt mehrere dieser Hörner –und diese beim ersten Programmpunkt der CD sogar gleichzeitig! Allerdings nicht  „physisch“, er multipliziert sein eigenes Spiel mittels eines Overdub-Verfahren gleich mehrfach, „

(Stefan Pieper - http://www.klassik-heute.de/4daction/www_medien_einzeln?id=22751)

 

Korrekterweise müßte es allerdings „neulich in Tiefenbronn“ heißen … im Mai 2018 fragte der Profimusiker Joachim Bänsch bei mir an, ob ich ihn für ein CD Cover fotografieren könnte. Bei dem ersten Besprechungstermin kristallisierte sich schnell heraus, dass eine visuelle Lösung in einer alpinen Umgebung einer reinen Studioaufnahme vor zu ziehen wäre. Nachdem ich ein lizensfreies Hintergrund-Motiv gefunden hatte, fanden die eigentlichen Aufnahmen dann in einer entsprechenden „Outdoor-Location“ der Tageszeit und Lichtsituation der Vorlage angepasst statt.

 

16 - Alphornvariation Über IL Silencio

Direktbezug der CD über Amazon / Probehören

 

 

Feedback

Newsletter zu den Blogbeiträgen abonieren

 

 

Unternehmerforum 2019 im Velodrome in Berlin mit spannenden Referenten und Beiträgen!

 

 

 

 

 

 

 

Feedback

Newsletter zu den Blogbeiträgen abonieren

 

 

staatspreis

Der Wettbewerb um die Staatspreise GESTALTUNG KUNST HANDWERK mit der Landesausstellung Kunsthandwerk findet alle zwei Jahre statt. Veranstalter sind das baden-württembergische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, der Bund der Kunsthandwerker Baden-Württemberg e. V. (BdK) und eine baden-württembergische Stadt als Gastgeberin der Landesausstellung. Es wird jeweils ein Förderpreis vergeben und weitere Arbeiten werden für die Landesausstellung juriert.

Für die Bewerbungsphase müssen erst Fotos eingereicht werden und nach einer Vorauswahl dann die Originalarbeiten.

Da Stefanie Prießnitz sehr gut mit den Bewerbungskriterien vertraut war und eine ganz eigene Vorstellung hatte, wie Ihre Schmuckstücke auf den Bewerbungsfotos dargestellt werden sollten, kam Sie zu den Aufnahmen mit in`s Studio, wo wir dann gemeinsam die Fotos erarbeitet haben. Ihre Arbeiten wurden für die Landesausstellung 2018 in Meersburg ausgewählt.

Des Weiteren wurde Ihre Halskette „Perlreihen“ 2018 mit dem 3. Platz beim SCHMUCKAWARD des Schmuck Magazin in der Kategorie Perlschmuck ausgezeichnet!

Feedback

Newsletter zu den Blogbeiträgen abonieren

 

Stefanie Prießnitz

Ausstellungsplakat Ausstellung Staatspreis 2018

Schmuckaward Schmuckmagazin 2018 / Kategorie Perlschmuck / 3. Platz

 

 

 

christmas pickel

 

Insbesondere in den Vereinigten Staaten gibt es diesen Weihnachtsbrauch der "Christmas Pickle" und viele Menschen in den USA glauben, dass in Deutschland kein Weihnachtsfest ohne die typisch deutsche Weihnachtsgurke verginge.


Als Weihnachtsgurke bezeichnet man eine Gewürzgurke aus Glas, die an Heilig Abend in den Christbaum gehängt bzw. versteckt wird. Die ganze Familie und alle Gäste müssen dann die Weihnachtsgurke suchen und derjenige, der sie als erster entdeckt, hat im nächsten Jahr besonders viel Glück, darf als erster die Geschenke auspacken und erhält manchmal noch ein Extrageschenk.

In diesem Sinne wünsche ich allen meinen Bloglesern/innen mit der "virtuellen Christmas Pickle" glanzvolle Festtage und einen wunderbaren Start in das neue Jahr - na ja,  und vielleicht haben Sie nächstes Jahr besonders viel Glück ...

 

Die Wünsche sind in diesem Jahr mit einem Engagement für die Nothilfe der SOS-Kinderdörfer in Syrien verbunden

SOS Kinderdörfer Nothilfe

Feedback

Newsletter zu den Blogbeiträgen abonieren

 

 

 

Ellen Frauenknecht spricht bei einem Unternehmerforum mit Kai Diekmann über Digitalisierung, das Interview mit Donald Trump und die Zeit im Silicon Valley.

Feedback

Newsletter zu den Blogbeiträgen abonieren